top of page

Unsere Engagementbereiche

Erklärvideos zum Ablauf

Mitwirkung im Musik-Café

1) Musikauswahl und Informationsrecherche

Für das sich in Einrichtungen wiederholende Betreuungsangebot werden stets neue musikalische Inhalte benötigt, die den Bewohnerinnen und Bewohnern präsentiert werden können. Auf Basis bisheriger Praxiserfahrungen und den Anregungen und Wünschen der kooperierenden Einrichtungen ist eine Liste an musikalischen Themengebieten entstanden, welche regelmäßig aktualisiert und um neue Gebiete und Genres erweitert wird. Unsere Freiwilligen bereiten in Powerpoint-Vorlagen ihre selbstausgewählten Musikstücke entsprechend eines musikalischen Themengebietes auf, indem Sie die Vorlagen durch „Nice-to-know Facts“ ausschmücken. Ob Informationen zum Text, Künstler, zur Melodie oder Entstehungszeit oder zum persönlichen Bezug zum Musiktitel: Es ist völlig freigestellt, auf was für eine Art und Weise unsere Freiwilligen ihre Musiktitel ausschmücken möchten.

2) Zusammensetzung vorhandener Musiktitel

Wir möchten unseren kooperierenden Einrichtungen eine musikalische Themenauswahl vor Beginn eines Musik-Cafés geben. Die Musikthemen entstehen durch die Nachfrage der Einrichtungen selbst. Die Frage, welche Lieder in welcher Reihenfolge unter was für einem Leitmotiv in 1 – 1 ½ Stunden präsentiert werden, beantwortet sich hierdurch noch nicht. Hierfür eignet sich der Ansatz musikalisch-programmatischer Konzepte. In diesen Konzepten werden zusammenhängende Liederreihenfolgen unter musiktheorischen und -geragogischen Gesichtspunkten unter dem Schirm eines Leitmotives aufgestellt. Hierbei spielen Parameter wie Tempo, Dramaturgie oder Einbindungsmöglichkeiten der Teilnehmenden eine große Rolle. Die Konzepte bilden somit das Herzstück des digitalen Betreuungsangebotes. Für die Zusammensetzung der in Schritt 1 recherchierten und aufbereiteten Musikstücke in musikalisch-programmatische Konzepte benötigen wir Unterstützung von Freiwilligen, welche ein hohes Interesse in der Konzipierung einer Tracklist sowie in der Inszenierung verschiedener Lieder- und Künstlerinformationen haben. Kenntnisse in der Musiktheorie und/oder Musikgeragogik sind wünschenswert, jedoch nicht zwingend erforderlich.

3) Entwurf eigener Lyric-Musikvideos

Die Art der Musikpräsentation und -qualität hat einen immensen Einfluss auf den Erfolg musikalisch-programmatischer Konzepte digitaler Musik-Cafés. Ein zum Musikstück parallel ablaufender Liedtext hat erfahrungsgemäß sowohl den audiovisuellen Hörgenuss gesteigert als auch eine musikalisch höhere Toleranz gegenüber nicht bekannten oder fremdsprachigen Musiktiteln erschaffen. Um die zuvor ausgewählten Musiktitel entsprechend präsentieren zu können, werden Musikvideos mittels Bilder oder Videos, die z.B. den Künstler oder passende Liedthemen zeigen, rhythmisch passend zum Lied mit Übergängen zusammengefügt und um den Liedtext ergänzt. Auch hierfür werden freiwillige Unterstützer gesucht, die Interesse und Spaß daran haben, mittels eines Videobearbeitungsprogrammes (entweder Vorschlag durch uns oder eigenes Programm) ausgewählte Musikstücke in einem eigenen Stil audiovisuell aufzubereiten. Videoschnittkenntnisse sind wünschenswert, jedoch nicht zwingend erforderlich.

4) (Mit)-Moderation des Musik-Cafés

Den letzten Bereich des Musik-Cafés bildet die Moderation eines musikalisch-programmatischen Konzeptes sowie die digitale Präsentation der Musikvideos. Insbesondere während den Anmoderationen steht der intergenerationale Austausch zwischen den Moderierenden und Teilnehmenden im Fokus. Die in Schritt 1 aufbereiteten Hintergrundinformationen in Form von Powerpoint Folien werden gesprächsanregend genutzt und in die Moderation integriert. Durch das in Schritt 2 konzipierte Konzept, aus welchem das Musikgenre und Leitmotiv eines Musik-Cafés entnommen wird, lassen sich die in Schritt 3 entworfenen Musikvideos in einer bestimmten Reihenfolge den Bewohnerinnen und Bewohnern präsentieren. Für die mit den kooperierenden Einrichtungen stattfindenden Musik-Cafés werden engagierte Freiwillige gesucht, die die Anmoderation, Gesprächsführung als auch Musikpräsentation eines Musik-Cafés ausprobieren möchten und Interesse an Austäuschen über verschiedene Musiktitel haben. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Eine Einführung in das Kommunikationsmedium „Zoom“ sowie eine Mitmoderation durch einen Hauptamtlichen während des ersten Engagements dient als Unterstützung.

Mitwirkung in den
Quiz- und Gesprächsrunden

1) Erstellung von Quizfragen und Rätseln

Lebe Deine Kreativität aus und unterstütze uns alle zwei Wochen mit neuen Quizfragen, Rätseln oder Fotos. Diese sind das Highlight der virtuellen Quiz- und Gesprächsrunden mit digitalen Freiwilligen. Mit nur 5 Minuten alle zwei Wochen kannst Du einen großen Beitrag leisten. Wie das? Wir senden Dir alle zwei Woche ein neues Quizthema und eine Powerpoint-Vorlage mit Beispielen zu. Hier kannst Du einfach eine oder mehrere Fragen und Rätsel einfügen, egal wann, egal wo. Wenn Du im Alltag etwas Großartiges siehst oder erlebst, kannst Du uns auch Fotos mit ein bisschen Text dazu schicken. Wenn viele Freiwillige nur 1 – 2 Fragen oder Fotos schicken, können wir daraus ein großartiges Quiz erstellen, dass über 100 Bewohnerinnen und Bewohnern in über 30 Einrichtungen die Vor- und Nachmittage versüßt. Die Moderation übernehmen dann ebenfalls freiwillig Moderierende.

2) Zusammensetzung und Kontrolle

Jede Woche schicken uns viele Freiwillige großartige Bilder, Fragen und Rätsel. Als Freiwilliger kannst Du dieses exklusive Material sichtigen, Rechtschreibfehler korrigieren und unseren freiwillig Moderierenden daraus eine vollständige Quizpräsentation erstellen. Wann und wo Du dieses Ehrenamt ausübst, entscheidest Du selbst. Du brauchst hierfür nur einen Computer mit dem Programm "PowerPoint". Aus Erfahrung wissen, wir dass diese Tätigkeit viel Spaß machen kann. Beispiele gefällig? A) Freiwillige schicken Fotos von ihren Haustieren mit kleinen Anekdoten dazu. Du sichtigst diese und erstellst dazu Folien. B) Freiwillige schicken Fotos von traumhaften Urlaubsorten mit Quizfragen. Du fügst diese Highlights in einem Orterätsel zusammen.

3) (Mit)-Moderation der Quiz- und Gesprächsrunde

Der persönliche Austausch zwischen Freiwilligen und Bewohnern ist ein Herzstück von ViVerA. Wir möchten neue Kontakte initiieren und Generationen verbinden. Die virtuellen Quiz- und Gesprächsrunden zu wechselnden Themen bieten hierfür eine großartige Möglichkeit. Als Moderierender leitest Du zusammen mit anderen Freiwilligen einmalig oder alle zwei Wochen eine Quiz- und Gesprächsrunde für die Bewohner einer von 30 Altenpflegeeinrichtungen. Wie das? Die Moderation kannst Du bequem von zuhause machen. Wir schicken Dir einen Zoom-Link, mit dem Du direkt per Videoanruf auf den TV-Bildschirm oder Beamer in das Freizeitangebot der Altenpflegeeinrichtung gelangst. Vorbereiten musst Du nichts! Für die Moderation erhältst Du von unserem Team regelmäßig neue Präsentationsfolien (z. B. Power-Point-Folien mit Quizfragen/Spielen). Du benötigst also nur einen Computer oder ein Tablet mit Webcam und eine große Portion Spaß.

Vorbereitendes Ehrenamt

Moderierendes Ehrenamt

Freiwilliges Engagement: Engagieren Sie sich

Haben wir Ihr Interesse für ein Engagement bei ViVerA geweckt? Dann können Sie sich gerne über den folgenden Button unverbindlich für ein Ehrenamt in einem oder mehreren Engagementbereichen anmelden. 



Möchten Sie sich noch einen genaueren Einblick über unsere virtuellen Veranstaltungen verschaffen? Dann schauen Sie gerne in unserem Bereich "Virtuelle Veranstaltungen" vorbei.



Oder haben Sie bereits eine eigene Idee für ein digitales Engagement bei ViVerA? 
Dann schreiben Sie uns einfach in dem untenstehenden Kontaktformular eine kurze Nachricht oder rufen Sie uns an.

Wir freuen uns mit Ihnen in Kontakt zu treten und gemeinsam etwas Gutes zu bewirken!

20201002_174900.jpg

Werden Sie ViVerA-Volunteer!

VIVERA KONTAKTIEREN

Danke für's Absenden!

Freiwilliges Engagement: Kontakt
bottom of page